Vom Tod geliebt ~ Amanda Frost

 

Taschenbuch: 322 Seiten
Verlag: Amanda Frost
Erscheinungsdatum: 24. April 2015
ISBN: 978-3000495014
Preis: 9,99 Euro / eBook: 3,99 Euro

Kauf mich!

 

 

Alexander Winter ist 32 Jahre alt und Kampfjetpilot. Doch dann soll er plötzlich sterben. Der Fürst der Zwischenwelt Thanatos gibt seinem Todesboten den Auftrag Alexander umzubringen, damit er ins Jenseits kommen kann. Doch als der erste Versuch fehlschlägt verpasst ihm der Todesfürst unheilbaren Krebs. Es gibt jedoch noch einen kleinen Hoffnungsschimmer. Olivia, die Cousine von Lilly hat noch einen weiteren Ring, der Alexander das Leben retten könnte.Doch dafür muss Olivia sich in Alexander verlieben, weil sie nur dann den Ring verschenken kann, wenn es aus Liebe geschieht. Hat Alexander noch eine Chance auf das Leben? Wird er seine Tochter aufwachsen sehen? Und hat die Liebe eine Chance?

Wer Band 1 gelesen hat, der kennt Lilly und Sebastian ja noch aus dem Buch „Vom Tod geliebt“. Auch in diesem Buch spielen die beiden eine Rolle, doch es sind keine Vorkenntnisse nötig um dieses Buch zu lesen. Die Autorin fasst alles nochmal super zusammen und so hat auch ein „neuer“ Leser, die Möglichkeit gut in das Buch hineinzufinden. Die Protagonistin Olivia fand ich ja schon im ersten Band wahnsinnig interessant und hier durfte ich einen Blick hinter ihre Fassade werfen und habe einige Dinge erfahren dürfen, welche Olivia dazu bewegt haben sich in die Scheinwelt ihrer Romane zu flüchten und nur mit Todesfürsten den Umgang zu pflegen. Alexander ist zu Beginn des Buches ein wirklicher Aufreißer und nicht gerade ein Sympathieträger, weil er einfach eine Frau nach der anderen verführt ohne sich über die Gefühle der Frauen wirklich Gedanken zu machen und auch sonst ist er kein Unschuldslamm. Doch im Laufe des Buches denkt er über seinen Lebenswandel nach und ist mir bald auch richtig ans Herz gewachsen.

Der Spannungsaufbau ist der Autorin wieder grandios gelungen. Einmal mit dem Buch angefangen, konnte ich es gar nicht mehr weglegen und habe die Seiten fast am Stück durchgelesen. Die Autorin baut immer wieder Wendungen ein, die ich nicht erwartet hatte. So bebt man beim Lesen bis zum Ende ob noch alles gut ausgehen wird. Auch die Perspektiven-Wechsel tragen wieder zum Spannungsbogen bei. So erfährt man etwas aus der Zwischenwelt, wenn Luzifer und Gabriel zum Meeting kommen und ich durfte auch Olivias und Alexanders Sichtweise erleben. Dadurch lässt sich die Handlung gut nachvollziehen und man versteht die Reaktionen in der jeweiligen Situation viel besser. Außerdem bekommt so jeder Protagonist die richtige Tiefe und ich konnte mich gut ins Buch hineinfühlen.

Der Schreibstil ist wieder wunderbar und schafft eine fantastische Atmosphäre, der ich mich nicht entziehen konnte. Gerade an Amanda Frosts Büchern liebe ich die Mischung aus Fantasy, Erotik und Humor. Diese Elemente wurden auch hier wieder zu einem gelungenen Roman verwoben. So gibt es zum Beispiel zwischendurch wieder eine erheiternde Szene mit dem Höllenhund Thor, der natürlich wieder versehentlich etwas in Flammen aufgehen lässt 😉 Die Emotionen wechseln sich ständig ab und man darf im Laufe dre Geschichte mit einem Wechselbad der Gefühle rechnen.

Die Reihe im Überblick:

1. Vom Tod geküsst (21.10.2014)
2. Vom Tod geliebt (24.04.2015)
3. Vom Tod ????? (hoffentlich ganz schnell 😉 )

Fazit:

Ein Roman, der Fantasy mit prickelnder Erotik und einer Prise Humor gewürzt präsentiert. Ich kann euch das Buch einfach nur empfehlen. Lasst euch mit auf eine Reise ins Jenseits nehmen.

Ich vergebe hier: ★★★★★

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://design.claudis-gedankenwelt.de/vom-tod-geliebt-amanda-frost/

Schreibe einen Kommentar