Beitrag drucken

Lockwood und Co. #2 – Der Wispernde Schädel ~ Jonathan Strout

Hardcover: 512 Seiten
Verlag: cbj
Erstveröffentlichung: 27. Oktober 2014
ISBN: 978-3570157107
empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Preis: 18,99 Euro / eBook: 14,99 Euro
Vielen Dank an Blogg dein Buch und den cbj – Verlag für das Exemplar.

Kauf mich!

 

 

Wieder liegt ein brisanter Auftrag für Lockwood und Co. vor. Die Agenten sind einem Dieb auf der Spur. Doch hier werden nicht etwa Schmuck oder andere Dinge entwendet, sondern mächtige Artefakte. Die Artefakte sind eine übernatürliche Quelle und mit stärkeren und schwächeren Geistern verbunden. Deshalb können sie auch großen Schaden anrichten. Nun sendet das BEPÜB ausgerechnet neben Lockwood und Co. auch noch Kipps und seine Kumpane aus, die bisher nicht gerade Freunde von Lockwood waren. Dies erschwert den Auftrag ungemein und fordert alle Kreativität, Mut und Zusammenhalt von den Agenten. Können Lockwood und Co. das gefährliche Artefakt bergen? wird es Ihnen gelingen die Verschwörung aufzudecken und die Verantwortlichen zu fassen?

Die Protagonisten waren mir aus dem ersten Band noch sehr vertraut und ich habe mich gefreut ein weiteres Abenteuer mit ihnen erleben zu dürfen. Lockwood ist immernoch sehr draufgängerisch und er hat seine Geheimnisse. Doch er ist der beste und loyalste Agenturchef, den sich seine Angestellten wünschen könnten. Dann wäre da noch George, der weiterhin die meiste Recherche betreibt, weil er einfach gern seine Nase in Bücher steckt und begeistert sein Wissen erweitert. Für den Fronteinsatz ist George nicht geeignet, da er nicht sportlich genug ist um in Notfall schnell entkommen zu können, deswegen gehen Lockwood und Lucy meist in die befallenen Gebäude. Lucy hat seit dem Fall mit der seufzenden Wendeltreppe einiges an Selbstbewusstsein wiedererlangt und sie vertraut mehr in ihre Fähigkeiten. Dadurch wird ihre Begabung des Hörens zunehmend stärker und sie ist dadurch ein wichtiges Mitglied der Agentur.

Ich war wieder von Anfang an völlig in der Geschichte gefangen.Der Spannungsbogen ist gleich von Beginn an wieder da  und ich konnte das Buch aufgrund der sich überschlagenden Ereignisse kaum aus der Hand legen. Mit Begeisterung bin ich den Agenten auf ihrem Weg gefolgt und habe mich ganz in die spannende und geisterhafte Welt begeben können. Der lockere Erzählstil von Jonathan Strout macht das Ganze zu einem besonderen Vergnügen. So wird ein Schnäuzer eines Mannes mit einer Flaschenbürste verglichen, oder dass in den Ringen unter Georges Augen zwei Fledermäuse Hula tanzen könnten. Doch auch der Humor des Autors gefällt mir wahnsinnig gut. An einer Stelle sagt er, dass die Uniformen von den Fittes Agenten so sauber waren, dass man hätte davon Essen können vorausgesetzt ihre Gesichter verdarben einem nicht den Appetit.

Die Erzählerin ist wie im ersten Band auch Lucy. Sie  berichtet wieder aus der Ich-Perspektive, was mir den Einstieg in Band 2 sehr erleichtert hat, da ich Lucy ja als Protagonistin schon kannte und auch mag.

Das Buch ist wieder ein in sich abgeschlossener Fall, der sich auch gut einzeln lesen lassen würde. Will man jedoch auch die Beziehungen der Protagonisten untereinander verstehen und die Vorgeschichte mit der Wendeltreppe wissen sollte man Band 1 zuvor gelesen haben. Es gibt die eine oder andere Rückblende im Roman, aber der erste Fall wird nicht nochmal zusammengefasst erklärt wie es manchmal der Fall ist.

Mein Fazit: Lockwood und Co. Band 2 muss sich nicht hinter dem ersten Band verstecken. Das neue Abenteuer steckt auch voller Spannung, Action und natürlich Geistern und das Ganze wird mit gehörig Humor und Charme erzählt. Am liebsten würde ich sofort mit Band 3 weiterlesen.

Die Reihenfolge der Lockwood und Co. Bücher:

1. Lockwood und Co. – die seufzende Wendeltreppe (11.09.2013)
2. Lockwood und Co. – der wispernde Schädel (27.10.2014)
3. Lockwood und Co. – ?????? (Datum steht noch nicht fest)

Ich vergebe hier: ★★★★★

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://design.claudis-gedankenwelt.de/lockwood-und-co-2-der-wispernde-schaedel-jonathan-strout/

Schreibe einen Kommentar