Beitrag drucken

Frank Einstein #2 – die Jagd nach dem Blitzfinger ~ Jon Scieszka [Rezension]

 

Hardcover: 176 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungstermin: 23.11.2015
Übersetzer: Bettina Spangler
ISBN: 978-3453269798
empfohlenes Alter: ab 10 Jahren
Originaltitel: Frank Einstein and the Electro-Finger
Preis: 12,99 Euro / eBook 9,99 Euro
Kauf mich!

 

Frank Einstein – Bücher:

1. Frank Einstein – die Enführung der Roboter (27.04.2015)
2. Frank Einstein – die Jagd nach dem Blitzfinger (23.11.2015)

Inhalt:

Dies ist Franks zweites Abenteuer. Gerade hat er Klink und Klank vor dem fiesen Edison gerettet, da plant Edison schon den nächsten Coup. Er will die Energieversorgung des Städtchens ganz allein an sich reißen um wahnsinnig reich zu werden. Doch Franks neueste Erfindung, der Blitzfinger, könnte kostenlosen Ökostrom für alle bieten. Also muss Edison Frank, Klink und Klank ausschalten. Doch er hat nicht mit den drei ungleichen Freunden gerechnet…….

Rezension:

Nachdem meinem Sohn der erste Band so gut gefallen hat, musste natürlich auch die Fortsetzung in unser  Regal einziehen. So begannen wir wieder mit Klink und Klank zu lachen und mit Frank an dem Blitzfinger zu forschen.

Was direkt auffällt sind wieder die tolle Illustrationen zu den Experimenten, die alles sehr anschaulich erklären für die jungen Leser. So ist zum Beispiel auch ein Experiment mit positiv und negativ geladenen Teilchen dabei (einmal mit Salz und Pfeffer und einmal mit einem dünnen Wasserstrahl), das natürlich umgehend getestet werden musste. So wird ganz schnell mit Luftballons experimentiert und es ist sehr faszinierend zu sehen wie das Kind beim Lesen noch ein paar physikalische Basics lernt. Natürlich werden die Themen nur angerissen, aber das genügt meiner Meinung nach zunächst um das Interesse zu wecken. Und das Luftballon-Experiment ließ sich auch direkt ganz leicht durchführen in der Küche.

Natürlich kommen neben all den physikalischen Erklärungen und Experimenten auch das Lesevergnügen und das Lachen nicht zu kurz. Der sehr gebildete Klink und daneben der umarmungssüchtige Klank bringen auch erwachsene Leser zum schmunzeln. Klank ist eben ein echt verrückter und nicht allzu schlauer Roboter, den man einfach lieb haben muss. Als Antagonisten stehen wieder Edison und Chimp gegenüber. Hier wird wieder einiges in Zeichensprache illustriert und der Spannungsbogen ist recht früh da, weil Edison anfängt die Stromversorgung zu manipulieren und alles bis auf sein Wasserkraftwerk zu zerstören.

Fazit:

Eine absolut gelungene Fortstzung, die Wissenschaft mit Abenteuer und Spannung verbindet. Frank Einstein ist definitiv eine Empfehlung für junge Forscher, die auf der Suche nach Lesespaß sind.

Wir vergeben hier: ★★★★☆

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://design.claudis-gedankenwelt.de/frank-einstein-2-die-jagd-nach-dem-blitzfinger-jon-scieszka-rezension/

Schreibe einen Kommentar