Beitrag drucken

Elfenkuss ~ Aprilynne Pike

Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: cbj
Erscheinungsdatum: 22. März 2010
ISBN: 978-3570138847
empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
Preis: 16,95 Euro / Taschenbuch: 8,99 Euro / eBook: 7,99 Euro

Kauf mich!

 

 

Laurel ist gerade 15 Jahre alt, als sie an die Highschool wechselt. Vorher kannte sie nur den Unterricht zu Hause und weiß noch gar nicht wie sie sich mit so vielen anderen Jugendlichen verhalten muss. Doch am ersten Tag lernt sie David Lawson kennen, mit dem sie sich auf Anhieb versteht. David und Laurel verbindet gleich eine Freundschaft und vielleicht auch ein bischen mehr. Laurel lebte vorher in Orik und ist nun nach Crescent City gezogen. Beides liegt in Kalifornien und liegt etwa 60 Kilometer auseinander. Eines Tages ereignet sich etwas seltsames. Eine Blüte beginnt auf Laurels Rücken zu wachsen und sie kann sich allein David anvertrauen. Als sie an ihrem alten Wohnort Tamani begegnet, er sagt ihr, dass Laurel eine Elfe ist. Doch wieso lebt sie bei den Menschen? Was war geschehen? und warum interessiert der unheimliche Mr. Barnes sich so sehr für das Grundstück? Ehe Laurel es sich versieht, befindet sie sich in einem großen Abenteuer.

Laurel ist als Charakter durchweg liebenswert. Eben ganz so wie man sich eine Elfe vorgestellt hat. Sie bewegt sich anmutig, ernährt sich rein vegan und liebt ein friedliches Miteinander. Auch ist sie gerne draußen und mag es nicht in engen und dunklen Räumen zu sitzen. David hat sich sofort in sie verguckt und er möchte Laurels fester Freund werden. Selbst als sie ihm die Blüte zeigt ist er nicht erschrocken, sondern er steht zu Laurel und hilft ihr die Herkunft der Blüte zu erforschen. Die Entwicklung der Charaktere ist sehr gelungen. Im Laufe des Romans kristallisieren sich immer neue Details heraus, die nach und nach ein komplettes Bild ergeben.

Der Anfang des Buches war noch ein wenig schleppend. Ich hatte etwas Schwierigkeiten in die Handlung hineinzufinden. Es hat zwar eine Weile gedauert, aber dann war ich von der Handlung gefesselt. die Idee mit den Blüten auf dem Rücken der Elfe hat mir gut gefallen und als Mr. Barnes dazukommt wird das Buch auch spannender. Die zweite Hälfte habe ich fast am Stück durchgelesen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr schön und flüssig zu lesen. Ich hätte mir nur gerade zu Beginn eine Einleitung gewünscht oder etwas mehr Erläuterungen. So begann das Buch für mich irgendwie mittendrin und ich habe eine Orientierungsphase gebraucht um in die Geschichte reinzukommen.

Die Elfen- Romane nochmal in der richtigen Reihenfolge:

1. Elfenkuss (22. März 2010)
2. Elfenliebe (21. März 2011)
3. Elfenbann (17. April 2012)
4. Elfenglanz (22. April 2013)

Fazit:

Wenn man erst einmal hineingefunden hat, liegt hier ein wunderbarer und fantastischer Jugendroman vor, der mich gut unterhalten hat. Ich kann das Buch allen Fans romantischer Jugendfantasy empfehlen.

 

Ich vergebe hier: ★★★★☆

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://design.claudis-gedankenwelt.de/elfenkuss-aprilynne-pike/

Schreibe einen Kommentar