Beitrag drucken

Die wunderbare Welt des Kühlschranks in Zeiten mangelnder Liebe ~ Alain Monnier

 

Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
Verlag: Arche
Erscheinungstag: 1. April 2015
ISBN: 978-3716027349
Preis: 16,99 Euro / eBook: 12,99 Euro

Kauf mich!

 

 

Marie ist über 30, hat kurze Haare und blaue Augen. Sie bekommt einen Kühlschrank geliefert, weil ihr alter kaputt ist, doch die Spediteure schließen ihn weder an, noch nehmen sie das defekte Gerät mit, also muss Marie den Kühlschrank selbst anschließen, doch auch das neue Gerät ist defekt. Dann setzt sich eine Lawine in Gang mit der Marie am allerwenigsten gerechnet hätte. Plötzlich zieren 17 Kühlschränke ihre Wohnung und auch die großen Fernsehsender und Zeitungen berichten über sie.

Doch hier geht es nicht nur um die amüsante Geschichte mit den vielen Kühlschränken und was Marie nun damit macht, sondern es geht hauptsächlich um die zwischenmenschlichen Beziehungen der einzelnen Protagonisten. So geht es zum einen um Maries Freundin und den Möbelpacker, die sich im Laufe der Erzählung finden. Und es geht auch um Marie, den Schriftsteller und den Liebhaber. Wer ist nun für sie da und wem liegt wirklich was an Marie? Zu wem fühl Marie sich hingezogen? Und wer in der Kühlschrankbranche möchte Marie tatsächlich helfen? Oder helfen die Menschen dort eher sich selbst? Es geht also um die Beziehungen, die durch die Kühlschranksache beeinflusst werden. Und auch Marie wird nicht nur in ihrer Gegenwart und Zukunft ihr Bildnis ändern, sondern auch ihre Vergangenheit wird sie neu betrachten und noch einmal überdenken.

Dies ist sicherlich kein Buch, welches man mal eben so lesen kann, sondern es macht nachdenklich. Und zwar darüber welche Prioritäten man nun im Leben hat, was am Ende wirklich wichtig ist und ob man seinen Mitmenschen genug Beachtung schenkt. Dies sind nur ein paar der Themen, die Alain Monnier in diesem kleinen und wundervollen Werk anklingen lässt. Der Schreibstil des Autors ist wie in vielen französischen Werken sehr blumig und ist nicht immer leicht zu verstehen. Ich würde sagen teilweise ist es schon poetisch geschrieben.

Das Büchlein wird auch bei mir noch eine Weile nachklingen und ich werde definitiv noch einige Male daran zurückdenken.

Fazit:

Das Buch ist kein Lesefutter für zwischendurch, aber wer gern poetische Büchlein mit der richtigen Mischung von Ausdruck, Humor und einem Schuss Liebe mag, der wird an dieser kleinen Geschichte auch Freude finden.

Ich vergebe hier: ★★★★☆

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://design.claudis-gedankenwelt.de/die-wunderbare-welt-des-kuehlschranks-in-zeiten-mangelnder-liebe-alain-monnier/

Schreibe einen Kommentar