Die lebenden Träume ~ Assjah 1 ~ Juliane Seidel

Taschenbuch: 288 Seiten
Verlag: bookshouse
Deutsche Erstveröffentlichung: Februar 2013
ISBN: 9789963722259
Preis: 12,99 Euro  eBook: 4,99 Euro
Genre: Fantasy, Abenteuer
Altersempfehlung: ab 10 Jahren

Kauf mich!

 

 

 

Zunächst trifft man auf den 10-jährigen Kim, der sich aufgrund einer Mutprobe in eine Spukvilla wagt. Dort findet er einen Traumspiegel mit dessen Hilfe er Wesen aus seinen Träumen direkt nach Wiesbaden holen kann. Kim ist ein phantasievolles Kind, er stellt sich alle möglichen Wesen und Welten vor und kann sich ein Leben ohne seine Fantasiewesen nicht vorstellen. Neben dem Hauptprotagonisten Kim gibt es noch Goldlöckchen und Silberfünkchen. Diese beiden Feen hat Kim zuerst nach Wiesbaden geholt, weil sie in der Traumwelt seine besten Freunde sind. Unglücklicherweise holt er auch noch einen ausgewachsenen Drachen, der Fineas heißt in unsere Welt. Damit Fineas nicht soviel Schaden anrichtet, wünscht Kim sich noch Annatar herbei, einen Zauberer, der Fineas schrumpfen soll, damit er nicht so auffällt.  Dies bringt das Gleichgewicht zwischen Fantasie und Wirklichkeit durcheinander und so werden Kim und seine Freunde plötzlich von Namaren gejagt. Namaren sind düstere Schatten, die Fantasiewesen verschlingen. Da Kim aber eine tiefe Freundschaft zu seinen Wesen verbindet, beschließt er sich der Bedrohung zu stellen und alles zu tun um seinen Freunden zu helfen.

Der Autorin ist es hier gelungen wunderschöne Charaktere zu erschaffen und dazu noch wundervolle, fantastische Welten zu schaffen, die sich Adaan und Assjah nennen. Ich konnte direkt in das Buch eintauchen und fand mich in einer wundervollen Geschichte wieder. Kim war mir sofort sympathisch. Er ist einerseits sehr verantwortungsbewusst, was sich gerade im Verhalten seinen Geschöpfen gegenüber zeigt, andererseits macht er auch ganz typische Fehler für einen 10-jährigen. Er denkt einfach nicht, dass es eventuell Konsequenzen hat, wenn er seine Geschöpfe in die Realität holt.

Der Schreibstil von Frau Seidel ist einfach gehalten und sehr bildhaft. Man kann sich sehr gut ihre Welten und Charaktere vorstellen. Die High-Fantasy Elemente aus der Traumwelt könnten allerdings dem ganz jungen Publikum ein wenig zuviel sein. Ich persönlich fand die Idee hinter dem Buch wunderschön. Ein Kind welches sich seine Freunde aus den Träumen in die Realität holen kann. Davon habe ich früher als Kind auch geträumt und ich bin sicher, dass andere Kinder sich auch wünschen die Figuren aus der Fantasie an ihrer Seite zu haben und mit ihnen zu spielen. Frau Seidel hat diese Idee weiter gesponnen und eine beeindruckende Welt geschaffen.

Der Spannungsbogen zieht sich durch das ganze Buch. Die Handlung hat immer wieder kleine Höhepunkte und so wird das Lesen nicht langweilig. Am Ende gipfelt die Handlung in einem Showdown, der auch Erwachsene an das Buch fesselt.

Mein Fazit zu dem Buch: Ich tauche sicherlich wieder in diese Welt ab und werde den zweiten Teil auch lesen. Mich konnte die Idee überzeugen und in eine andere Welt entführen.  Insgesamt liegt hier ein gelungenes Jugendbuch-Debüt vor, welches nicht nur für junge Leser ein Abenteuer ist. Die Alterempfehlung würde ich aufgrund der High-Fantasy Elemente jedoch auf 12 Jahre setzen, da die Welt insgesamt sehr komplex ist. Erwachsenen, die gern ein gutes Jugendbuch lesen wollen, kann ich dieses Werk jedoch ohne Einschränkungen empfehlen.

 

Von mir bekommt das Buch ★★★★☆

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://design.claudis-gedankenwelt.de/die-lebenden-traeume-assjah-1-juliane-seidel/

Schreibe einen Kommentar