Beitrag drucken

Blogtour „Sex and the Dorf“ Tag 4 ~ Stadt vs. Landleben

Blogtour Sex and the dorf

Heute macht die Blogtour zu „Sex and the Dorf“ also bei mir Halt und ich darf euch einiges über die Unterschiede zwischen dem Leben auf dem Land und dem Leben in der Stadt erzählen.Meine Rezension zum Buch findet ihr HIER.

Caro Punke wohnt in der Großstadt/Hafenstadt Hamburg und da ist natürlich so einiges anders als im beschaulichen Städtchen Büttelsbüttel. Doch seht selbst. Fangen wir in der Hafenstadt an: Hamburg Ortsschild

Hamburg ist mit 1,76 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands und der Hamburger Hafen ist der größte Seehafen Deutschlands und gehört zu den 20 größten Containerhäfen weltweit. Mit mehr als 111 Millionen Tagesbesuchern, über 5 Millionen Gästen und über 9,5 Millionen Übernachtungen jährlich (2012) ist Hamburg eines der attraktivsten Tourismusziele in Deutschland.

Hamburg Hafen Hamburg Kirmes Hamburg Nacht

 

 

 

 

Man sieht in Hamburg ist so einiges los. und so hat Caro es auch nie weit bis zu ihrem Lieblingscaffee, einem Restaurant oder zu allerlei Vergnügungen und Action, die man sich so wünscht. Allerdings erinnert Caro in ihrem Viertel jeder Ort an ihren Exfreund, der sie aus heiterem Himmel verlassen hat. Deshalb beschließt Caro der Stadt den Rücken zu zukehren und nach Büttelsbüttel zu ziehen.

Büttelsbüttel

In Büttelsbüttel geht es weitaus beschaulicher zu. Das kleine Städtchen hat gerade einmal 370 Einwohner und keine direkte Bahnverbindung. So kommt es, dass Caro mit dem Bürgerbus abgeholt wird und sich ein erstes Bild von dem Dorf machen kann. Und so stelle ich mir das Örtchen vor:

Fachwerkhaus Haus Büttelsbüttel Landleben

 

 

 

Caro glaubt das Landleben besteht überwiegend aus Gartenfesten, Pferden, Trecker fahren und einem typischen „Landleben-Hobby“. Und bei einem so kleinen Dörfchen liegt sie damit auch gar nicht mal so falsch. Das Landleben ist bedeutend ruhiger und näher an der Natur als das Leben in der Großstadt. Und weil man nicht anonym in großen Gebäudekomplexen wohnt, kennt meistens jeder jeden. Natürlich zählt der Dorfklatsch zu den liebsten Hobbies der Einwohner.

Ich selbst lebe in einem Ort mit knapp 4 Tausend Einwohnern und finde es hier schon recht ländlich. Wir wohnen am Rand des Ortes und haben den Wald direkt vor der Nase und die Hauptstraße ist weit genug weg. Ich würde nicht ganz so ländlich wohnen wollen wie Caro, aber auch nicht in der Großstadt. Nach Frankfurt fahre ich nur 30 Minuten und so ist die Action in Reichweite und die Ruhe erwartet mich zu Hause.

Regenbogen

Gewinnspiel:

 

Es gibt insgesamt 5 Mal das Print von Sex and the Dorf zu gewinnen.

Beantwortet einfach folgende Frage um in Lostopf zu landen:
Stadt oder Dorf? was ist euch lieber und warum?

 

Teilnahmebedingungen:
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

 

Nochmal alle Blogtourstationen im Überblick:

 

25.7. Wie finde ich den richtigen Mann?  www.bibilotta.de
27.7. Interview mit Julia Kaufhold  www.booksline.net
28.7. Leben in der Stadt vs. Landleben  Hier bei mir 😉
29.7. Projektziel: Glücklich sein www.buchtempel.net
30.7. Gewinnerbekanntgabe auf allen teilnehmenden Blogs

 

Ich wünsche euch sehr viel Spaß bei der Tour!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://design.claudis-gedankenwelt.de/blogtour-sex-and-the-dorf-tag-4-stadt-vs-landleben/

11 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Petra Weber

    Hallo Claudi,

    Danke für den schönen Vergleich. Ich selber wohne am Stadtrand einer Großstadt. Wir wohnen hier sehr ruhig, aber trotzdem bin ich schnell mitten in der City. Ich kann mir schon vorstellen aufs Dorf zu ziehen, denn heute ist auch dort die Verkehrsanbindung zur Stadt super. Vielleicht wenn mein Mann und ich in Ruhestand gehen. 😉

    LG Petra

  2. Sonjas Bücherecke

    Hallo,

    tolle Blogtour, die total neugierig auf das Buch macht.

    Stadt oder Land. Ich mache gerne Städtetouren, aber in einer Großstadt möchte ich nicht leben, da ist mir zuviel Trubel und Hektik.

    Wir wohnen in einer Gemeinde, die nur ein paar Kilometer von einer Stadt entfernt ist und fühlen uns hier wohl.

    Schönen Tag.
    LG Sonja

  3. Moni

    Ich bin ein absolutes Stadtkind! In ländlichen Gegenden fühle ich mich maximal noch für einen kurzen Sommerurlaub wohl, wenn man die Bewegung in der Natur genießen kann, aber auch da brauche ich immer wieder mal den Trubel der Großstadt. Ich würde definitiv lieber in Hamburg wohnen als in Büttelsbüttel.
    Zur Zeit (Studium) wohne ich in einer Stadt mit etwa 200 000 Einwohnern, komme aber auch selbst aus einer ähnlichen Stadt.

  4. Daniela Schiebeck

    Es hat natürlich beides seine Vor- und Nachteile. Aber im Allgemeinen ist mir die Stadt lieber, weil man dort so flexibel ist alles schnell erreicht.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  5. Lena

    Hallihallo,
    ich habe beides mittlerweile miterlebt, habe sowohl in einem kleinen Dorf als auch in der Großstadt gelebt. Und ich muss sagen mir gefällt es eher in einer Stadt, gerne dann aber ein wenig in einem Außenbezirk, so dass die Innenstadt gut erreichbar ist aber man nicht mitten im Gewühl wohnt 😉 Für mich ist das die optimale Lösung 🙂 lg Lena

  6. Ricarda Zöllmann

    Hi, da hab ich ja genau die Mitte getroffen da ich in einer Kleistadt lebe. Ich finde es hier viel entspannter, da man sich einfach Abends mit seinen Freunden in einen ruhigen Pup setzten kann. Der Großstadtsmog ist einfach nichts für mich. LG und einen schönen Dienstag noch.
    Ricarda 😉

  7. Susanne Glahn

    Hallo!!! 😀

    Ich kann nur sagen Toller Beitrag und nun zu Deiner Frage.

    Ich liebe das Landleben, da ich hier in meinem Garten relaxen kann und ich war eine ganze Zeit in der Stadt München die zwar wunderschön ist, aber da ist immer High Life und da ich auf dem Land aufgewachsen bin und wieder in die Natur zurückgekehrt bin fühle ich mich hier am wohlsten! 😀

    Liebe Grüßle Susanne

  8. diebecca

    Hallo,

    meine Antwort lautet: Eindeutig Dorf!

    Ich liebe die Ruhe, mag es meinen eigenen Parkplatz zu haben, brauche zwar mein Auto aber das fährt immer wann ich will. Hab meinen eigenen Garten. All das möchte ich niemals hergeben.

  9. Margareta Gebhardt

    Hallo ,

    Mir ist lieber Dorf weil wir einfach Ruhe haben und
    entspannen weg von Lärm. Wir haben alles was wir brauchen und
    nicht mal wegen Einkaufen in der Stadt fahren.

    Liebe Grüße Margareta

  10. Katis-Buecherwelt

    Hallo,
    ich bin da etwas zwiegespalten. Ich bin in der Stadt aufgewachsen und dann aufs Land gezogen. Dann wieder vom Land in die Stadt und nun wieder mehr aufs Land. Der Vorteil ist einfach die bessere Luft und die Ruhe. Man wacht morgens auf und hört die Vögel zwitschern, sieht in der Dämmerung Rehe grasen – das ist schon toll.
    Hat man aber kein Auto, so ist man doch schon etwas eingeschränkt. Aber im großen und ganzen würde ich mich wahrscheinlich immer wieder fürs Dorf/Land entscheiden.
    Liebe Grüße
    Kati

  11. Tiffi2000

    Hallo,

    ein toller Beitrag!

    Ich mag eigentlich beides, ich bin auf dem Dorf aufgewachsen und bin immer noch gerne daheim und mag das Ländliche. Ich finde es aber auch immer wieder sehr schön in einer größeren Stadt zu sein, da dort das Veranstaltungsangebot einfach größer ist 😉

Schreibe einen Kommentar