Beitrag drucken

Alle meine Wünsche ~ Grégoire Delacourt

 

Taschenbuch: 128 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Deutsche Erstveröffentlichung: 10. März 2014
ISBN: 978-3453410367
Preis: 8,99 Euro

Kauf mich!

 

 

Jocelyne führt einen Kurzwarenladen in Arras, welches in Nordfrankreich liegt.Die Kinder sind nicht mehr im Haus und Jocelyne konzentriert sich auf ihren Laden und den Internetblog übers Sticken und Nähen. Sie liebt ihr Leben und ihren Mann, bis eines Tages ein unverhoffter Lottogewinn ins Haus flattert und alles durcheinander bringt.

Ich fand von Anfang an Jocelyne sehr faszinierend. Sie ist 47 Jahre alt und seit Jahren mit Jocelyn verheiratet. Sie hat sehr früh ihre Mutter verloren, die auf sehr unwürdige Weise mitten auf der Straße verstorben ist und ihr Vater ist krank und hat täglich nur 6 Minuten in denen er sich überhaupt an seine Tochter erinnert. Die beiden haben zwei Kinder. Das dritte Kind verstarb bei der Geburt und das Ehepaar musste sich nach diesem Schicksalsschlag erst einmal wieder zusammenraufen. Man hat als Leser jedoch das Gefühl, dass die beiden das ganz gut hinbekommen haben trotz immer einmal wieder auftretender Differenzen. Jocelyne scheint mit ihrem Mann glücklich zu sein. Sie führt außerdem einen Kurzwarenladen und betreibt einen eigenen Blog. Sie steckt in beide Projekte sehr viel Zeit und Herzblut und versucht immer allen Anforderungen gerecht zu werden. Doch dann passiert das undenkbare. Die Zwillinge überreden sie doch endlich mal Lotto zu spielen. Und sie lässt sich einen Schein geben. Der Computer sucht die Zahlen für sie aus. Und Jocelyne gewinnt den Jackpot. Ganze 18 Millionen stehen ihr plötzlich zur Verfügung. Doch sie zögert….. Welche Wünsche soll sie sich erfüllen? oder soll sie zuerst an die anderen denken? Wird der Gewinn ihr Leben nicht allzu sehr verändern? Will sie diese Veränderungen überhaupt?

Die Thematik des Buches ist eine wirklich interessante, die hier auf recht wenige Seiten verpackt wird. Das Buch bietet jede Menge Stoff zum Nachdenken. Macht Geld glücklich? Sollte man sein ganzes Leben verändern wegen eines Lottogewinns? Wie reagieren die nächsten Angehörigen?

Ich wurde beim Lesen irgendwie direkt mit in diese Welt und Jocelynes Überlegungen hineingezogen. Automatisch habe ich auch angefangen darüber nachzudenken wie sich so etwas auswirken könnte und welche Wünsche ich denn hätte. Und da wurde mir klar, dass es Dinge gibt, die man nicht mit Geld kaufen kann und die ich bereits besitze. Ich habe eine tolle Familie, einen wundervollen Ehemann und natürlich hätte ich nichts gegen ein paar Euro mehr auf dem Konto, aber glücklicher würde ich dadurch nicht werden. Es würden mir nur einige Entscheidungen leichter fallen, weil man nicht ständig den Kontostand im Auge halten müsste, aber Glück kann man nun einmal nicht kaufen. Und genau darum geht es in diesem Buch.

Ich kann das Buch den Lesern empfehlen, die gern auch einmal die leiseren Töne mögen und es auch zu schätzen wissen, wenn es mit viel Tiefgang und wenig Action auskommt. Dieses Werk ist etwas fürs Herz und zum Nachdenken.

Von mir bekommt das Buch ★★★☆☆

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://design.claudis-gedankenwelt.de/alle-meine-wuensche-gregoire-delacourt/

1 Kommentar

  1. Julia R.

    Hi…. Ein Buch mit Tiefgang, so so. Aber muss mich dir da anschließen-Geld ist nicht alles und macht meist nur alles viel komplizierter 😉
    LG Julia

Schreibe einen Kommentar