Beitrag drucken

After #3 – After Love ~ Anna Todd

 

Broschiert: 944 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsdatum: 15. Juni 2015
ISBN: 978-3453491182
Originaltitel: After We Fell
Preis: 12,99 Euro / eBook: 9,99 Euro

Kauf mich!

 

Wer die ersten beiden Teile noch nicht kennt, kann mit Klick auf den Titel zu dieser Rezension springen. Alle anderen dürfen hier gern weiterlesen.

Hier nochmal die Bücher in der richtigen Reihenfolge (mit Erscheinungstermin):

1. After Passion (9.2.2015)
2. After Truth (14.04.2015)
3. After Love (15.06.2015)
4. After forever (10.08.2015)

Tessa und Hardin tauchen in die nächste Runde aus verletzten Gefühlen, mangelndem Vertrauen und vorschnellen Handlungen ein. Tessa hat gerade erst ihren Vater wiedergefunden, doch er ist nach wie vor alkoholkrank. Tessa, die immer an das gute im Menschen glaubt, gibt ihm eine Möglichkeit auf dem heimischen Sofa zu übernachten. Doch wie soll sie Hardin beibringen, dass sie nach Seattle geht um ihren Traum zu verwirklichen. Warum will Hardin auf gar keinen Fall dorthin? Welche Geheimnisse verbirgt er noch vor ihr? Reicht Liebe allein aus um wirklich alles zu überwinden?

Auch im dritten Teil der Reihe gibt es wieder viele Turbulenzen und massive Probleme. Tessa und Hardin gehören zueinander, aber die Einsicht auch mal miteinander vernünftig reden zu müssen stellt sich nur langsam ein. Doch immerhin machen die beiden nun endlich eine Charakterentwicklung durch und man merkt beim Lesen, dass schon wesentlich mehr miteinander gesprochen wird als zu Beginn. Auch wird sich zwar nicht mehr um jede Kleinigkeit gezankt, doch so richtig auf einer Wellenlänge sind Tessa und Hardin immer noch nicht. Tessa will Hardin unbedingt vertrauen, doch er schlägt weiterhin viel zu häufig wild um sich und das erschwert Tessas Wünsche natürlich massiv. Doch Hardin ist wirklich ein emotional sehr kaputter Mensch und es fällt ihm schwer bedingungslos zu vertrauen. Gerade in Anbetracht der Umstände kann man dies sogar teilweise nachvollziehen. Zed tänzelt nach wie vor um Tessa herum und Hardin kann sich auch einfach nicht vorstellen gut genug für sie zu sein. Doch ich habe beim Lesen deutlich gespürt, dass eine gewisse Nähe und eine, für diese Umstände, halbwegs realistische Chance besteht für die zwei doch noch ein Happy End zu haben.

Der Schreibstil ist wie bisher gewohnt wahnsinnig leicht und angenehm zu lesen. Was mich ein klein wenig gestört hat waren ein paar Längen im Roman, die man hätte kürzen können. Das Buch hat fast 1000 Seiten und ich dachte immer einmal, dass 200 Seiten weniger dem Buch gut getan hätten. Doch wenigstens sind Tessa und Hardin nicht so anstrengend wie im vorigen Buch. Das hat der Handlung und der Leselust immens gut getan.

Doch auch, wenn das Buch mit so vielen Seiten bisher das dickste der Quadrologie ist, habe ich es sehr schnell gelesen und mich auch nicht gelangweilt. Der Roman endet ebenfalls wieder mit einem gemeinen Cliffhanger, den ich aber irgendwie vermutet hatte. Und natürlich verrate ich es euch nicht. Ich werde jedenfalls auch den letzten Teil lesen um zu erfahren wie es nach dieser Offenbarung nun weitergeht.

Fazit:

Die Reihe ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack, wie man auch an den durchwachsenen Meinungen sehen kann. Wer (wie ich) jedoch den Romanen mit Spannung folgt, dem kann ich „After Love“ natürlich empfehlen. Und ich freue mich auf den 10.08.15, wenn das große Finale ansteht.

Ich vergebe hier: ★★★★☆

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://design.claudis-gedankenwelt.de/after-3-after-love-anna-todd/

Schreibe einen Kommentar